Print
Category: Veranstaltung
Hits: 520

Neue persönliche Bestzeiten bei der Firefighter Combat Challenge 2018 in Berlin

Auch in diesem Jahr waren wieder Kameraden aus der Feuerwehr Kiel bei der „Firefighter Combat Challenge“ in Berlin. Es handelte sich dabei bereits um die zwölfte Auflage dieses sportlichen Vergleichswettkampfes, der den Teilnehmern alles an Reserven abverlangt.

Foto: Der Turm, den es zu bezwingen gilt, befand sich dieses Jahr auf dem Potsdamer Platz in Berlin


Sechs Feuerwehrleute aus Kiel traten als Team „TFA Team Vikings SH“ bei diesem Wettkampf an und einige konnten neue persönliche Rekorde erreichen. Kai König schaffte den Parcous in 2 Minuten und 37 Sekunden, Felix Nogens benötigte 2 Minuten und 51 Sekunden, Björn Gründemann kurz dahinter in 2 Minuten und 57 Sekunden. Stephan Woelke 3 Minuten und 55 Sekunden. Damit waren alle vier Teilnehmer schneller als im Jahr 2017.
Für die beiden Kameraden Patrick Wieland und Rune Knuth war es die erste Wettkampfteilnahme. Sie mussten sich an der letzten Station der 80 kg schweren Puppe geschlagen geben.


Foto: ein 20kg schweres Schlauchpaket muss an einem Seil den 12 Meter hohen Turm hochgezogen werden

Zunächst muss bei dem Parcours mit einem geschulterten Schlauchpaket das dritte Obergeschoß bestiegen werden, oben angekommen muss ein weiterer, in einer Leine eingebundener Schlauch, hochgezogen werden. Wieder unten angekommen gilt es an der sogenannten „Keiser Force Maschine“ das Einschlagen einer Tür durch das Verschieben eines 72,5 kg schweren Gewichtes mit einem Vorschlaghammer über 1,5 Meter zu bewältigen. Es schließt sich ein rund 40 Meter langer Slalomlauf an. Darauf folgt das Ziehen eines mit Wasser gefüllten Schlauchs über etwa 20 Meter und das Treffen eines Ziels mit einem gezielten Wasserstoß. Den Abschluss bildet dann die Personenrettung, eine 80 kg schwere Personenpuppe muss über 30 Meter in das Ziel transportiert werden.

Die Teilnehmer aus der Feuerwehr Kiel sind sich einig, sich auch im Jahr 2019 dieser intensiven Herausforderung zu stellen. Im Einzelwettkampf, im Tandem oder in der Staffel sind am Freitag und Samstag auf dem Potsdamer Platz in Berlin rund 250 Feuerwehrleute aus ganz Europa, dieses Mal auch aus Kanada, zum Wettkampf angetreten.
Die Feuerwehrleute aus Kiel halten sich für diesen Wettkampf fit und trainieren regelmäßig - so sind sie im Einsatz den großen Belastungen gewappnet.

Details zum Wettkampf: Firefighter Combat Challenge Deutschland