Print
Category: Übung
Hits: 6390

Einen lehrreichen Samstag verbrachten 7 Schilkseer Feuerwehrleute unter der Leitung von Lars Hasch mit „Waldarbeit“. Nachdem die theoretischen Kenntnisse wieder aufgefrischt wurden, ging es dann bei bestem „Waldarbeiterwetter“ (Temperaturen um den Gefrierpunkt und kein Niederschlag) mit der Motorsäge in den Wald. Hauptsächlich wurde dort Windbruch, also bereits abgefallene Stämme oder Äste, aufgearbeitet, aber auch das Fällen von Bäumen wurde trainiert. Aufgrund der damit verbundenen Gefahren ist das Arbeiten mit der Motorsäge bei der Feuerwehr ein eigenständiger, 35 Unterrichtseinheiten umfassender Lehrgang. Bei der Feuerwehr Schilksee wird das Erlernte dann immer wieder aufgefrischt, denn nur wenige Kameraden arbeiten auch im Alltag mit der Säge. 

Text: Kai Kröger   Bilder: Thorsten Roggensack